IG-BCE-Flaggen Foto: 

Cintula

Bezirk Karlsruhe

Die IG BCE als zweitgrößte deutsche Industriegewerkschaft hat circa 650.000 Mitglieder, knapp 10.000 davon werden vom Team des Bezirks Karlsruhe betreut.  weiter

Mit Teamgeist und Fairness für Gute Arbeit

Die IG BCE geht on tour. Parallel zur Europameisterschaft sind wir in vielen Betrieben mit Torwandschießen unterwegs. Ist dein Betrieb dabei? Eine Aufstellung findest du hier:  weiter

POLITIK IN NORD- UND MITTELBADEN AKTIV GESTALTEN!

Foto: 

Thomas Niebrügge

Die Bezirksdelegiertenkonferenz (BDK) Karlsruhe diskutierte heute insbesondere die künftige Energiepolitik. Wie Bund und Land diese auch ausrichten, sie wird eine Reihe von Industriearbeitsplätzen beeinflussen – insbesondere die rund 1.000 Beschäftigten der Mineraloelraffinerie Oberrhein.  weiter

Tarifeinigung erzielt: 2,5 Prozent mehr in zwei Stufen

Foto: 

Yannick Schulze/IG BCE

In der zweiten Verhandlungsrunde hat die IG BCE für die Kolleg*innen in der südwestdeutschen Kunststoffindustrie mehr Zuschuss bei Kurzarbeit, ein höheres Entgelt und eine Einmalzahlung erkämpft.  weiter

IG BCE Karlsruhe weiterhin erreichbar/ Büro für Publikumsverkehr geschlossen

Foto: 

Thomas Niebrügge

Aufgrund der rasant steigenden Fälle von Covid-19 ist ab 29.10.2020 das Büro des Bezirks Karlsruhe für den Publikumsverkehr geschlossen. Wir sind jedoch weiterhin erreichbar .  weiter

Solidarisch ist man nicht alleine

Foto: 

Michael Cintula

Erstmals seit der Gründung des DGB 1949 können wir am 1. Mai nicht auf den Straßen und Plätzen demonstrieren und feiern. Und trotzdem stehen wir am Tag der Arbeit 2020 zusammen - in den sozialen Netzwerken und mit einer Live-Sendung am 1. Mai. Doch auch in der analogen Welt kannst du dich beteiligen.  weiter

Schön, dich wiederzusehen!

Der persönliche Kontakt, das vertrauliche Gespräch – das alles war auf dem Höhepunkt der Corona-Krise nur digital möglich. Jetzt können wir uns wiedersehen. Bezirke, Landesbezirke, Bildungszentren, Fejo, Hauptverwaltung: Sie alle öffnen wieder für den Publikumsverkehr – Schritt für Schritt und mit umfangreichen Hygieneplänen. Denn es gilt, achtsam zu bleiben.  weiter

Nach oben