URL dieser Seite: https://karlsruhe.igbce.de/-/lMM

03.07.2013

Von: Katrin Schreiter

Urlaub

Die weite Welt in der Hosentasche

Sommerzeit, Urlaubszeit. Und stets dabei das Smartphone. Doch die Handys können mehr als nur schnelle Urlaubsfotos machen - auf Reisen kann das Smartphone zu einem hilfreichen Begleiter werden. Wir zeigen, wie zusätzliche Apps das Handy ruck, zuck zu einem multifunktionalen Reiseführerhotelfinderdolmetscherfahrplannavigatorkompass machen.

goodluz - Fotolia.com

Handys können mehr als nur schnelle Urlaubsfotos mache Handys können mehr als nur schnelle Urlaubsfotos machen - mit den richtigen Apps kann das Smartphone zu einem hilfreichen Begleiter werden.

Ich packe meinen Koffer...
... und vergesse mal wieder das Wichtigste. Irgendwas fehlt am Urlaubsort immer, sei es die Sonnenbrille, das Ladekabel oder sogar die Kreditkarte.

UNSER TIPP: Die kostenlose deutschsprachige App "Pack the bag" (iPhone) bietet Packlisten an. Aus insgesamt 650 Gepäckstücken können persönliche Listen zusammengestellt und diese dann beim Packen digital abgehakt werden. Ein Katalog hilft, die Checklisten perfekt auf individuelle Bedürfnisse und das jeweilige Urlaubsziel zuzuschneiden – ob Strandurlaub mit Kind oder Citytrip mit der Liebsten. Für Android gibt es die englische App "Packing List" (kostenlos). Doch Vorsicht: Die kleinen Miniprogramme verleiten dazu, zu viel einzupacken! Der Hinweis darauf, wie viel jedes Kilo Kofferübergewicht bei der jeweiligen Fluggesellschaft kostet, fehlt leider ...

Mobiler Dolmetscher
Manchmal helfen auf einer Reise nicht mal Hände und Füße. Übersetzer-Apps sorgen dafür, dass die Verständigung im Ausland klappt.

UNSER TIPP: Der "Google Übersetzer" (kostenlos, Android und iPhone). Die Anwendung gilt als Standardwerk unter den mobilen Wörterbüchern. Mit ihrer Hilfe können Wörter und Sätze in zurzeit 63 Sprachen übersetzt werden. Eine Internetverbindung ist dafür nicht nötig: Einzelne Sprachpakete können heruntergeladen und dann dauerhaft offline genutzt werden. So funktioniert die App auch im Ausland, ohne dass dabei Roaming-Gebühren anfallen. Außerdem erkennt die App fremdsprachige Texte auf Fotos und zeigt die Übersetzung an. Schilder oder Speisekarten sind damit schnell zu entschlüsseln.

Schöne Aussichten
Wird es sonnig oder gibt es Regen? Mit einer Wetter-App lässt sich auch für den Urlaubsort in die Zukunft schauen. Sowohl auf Android- als auch auf Apple-Handys ist bereits ein Miniprogramm installiert. Bei den Vorhersagen für die nächsten Tage sind beide zwar recht zuverlässig, doch oft liegen sie beim aktuellen Tag daneben.

UNSER TIPP: "Weather Pro" (deutsch, iPhone 2,99 Euro, Android 2,99 Euro, weitere Versionen für iPad, Blackberry und Windows Phone 7). Diese App lässt die Konkurrenz im Regen stehen. Sie macht relativ genaue Vorhersagen – und das bis zu sieben Tage im Voraus für zwei Millionen Orte auf der ganzen Welt. Außerdem gibt’s Angaben zu Temperatur, Wind und Niederschlag sowie Satellitenbilder zum Ansehen. 

Wo geht’s zum Urlaub?
Und wenn noch gar kein Urlaub geplant und gebucht ist? Oder die Angebote bisher zu teuer waren? Dann lohnt sich eine Urlaubsfinder-App, die nach günstigen Angeboten sucht.

UNSER TIPP: Die Urlaubspiraten-App (kostenlos, Android und iPhone). Sie liefert per Push-Benachrichtigung günstige Reisedeals und Urlaubsschnäppchen direkt auf das Smartphone. Reiseziel, Reisezeit und auch das Budget können dabei voreingestellt werden. Wer noch kein Ziel im Auge hat, nutzt einfach den Schnäppchen-Feed, der günstige Reisen sowie Kurzurlaube vorschlägt. Allerdings lässt sich leider bisher lediglich ein Wunschziel für Push-Benachrichtungen angeben. 

Bett finden
Ein Hotelzimmer schon zu Hause telefonisch reservieren oder am PC buchen? Wie altmodisch! Wer sein Zimmer unterwegs auf dem Smartphone bucht, bleibt spontan und spart meist sogar Geld.

UNSER TIPP: "HRS Hotelportal". Mit der kostenlosen App (Android und iPhone) des bekannten Vergleichsportals lassen sich dank GPS-Empfänger innerhalb weniger Sekunden die Hotels aus der direkten Umgebung finden. So hat die App Zugriff auf die gesamte Hoteldatenbank mit bis zu 230 000 Unterkünften weltweit. Dazu gibt es Infos zur Zimmerausstattung, Hotellage und natürlich die tagesaktuellen Preise. Die integrierte Google StreetView Funktion ortet Sehenswürdigkeiten in der Nähe und navigiert zu öffentlichen Verkehrsmitteln. Preislich lohnt sich "HRS Hotelportal" allemal: Nach Angaben des Anbieters muss ein Hotel mindestens 30 Prozent Rabatt gewähren, um gelistet zu werden. 

Reiseführer Tour de app
Wer ein Smartphone besitzt, kann Gewicht auf Reisen sparen – die Bücherkilos. Reiseführer- Apps sind nicht nur Platz sparend, sondern auch aktueller und flexibler. Sie zeigen, was sich in unmittelbarer Umgebung befindet, liefern Wichtiges und Aktuelles.

UNSER TIPP: "tripwolf" (kostenlos Android und iPhone). Diese App stellt zahlreiche Karten, Infos und Bilder zu vielen Orten zum Download bereit – sie können bequem im Offline-Modus genutzt werden. So sind im kostenlosen Starterpack bereits mehrere Hundert Basis-Reiseführer enthalten. Und das inunterschiedlichen Datenmengen: reiner Text (ca. 5 MB), Text und Karten (ca. 50 MB) und eine vollständige Version mit Fotos (ca. 100 MB). Weitere Reiseführer können hinzugekauft werden. Die Pakete bieten jeweils einen kurzen Einführungstext, Reiseinfos, einige Tophighlights und die wichtigsten Attraktionen aus Kultur, Nachtleben, Essen, Unterkunft und so weiter. Über einen kostenlosen Account erhält man auch Zugriff zu einer Community, deren Tipps und Bewertungen. 

Vorsicht Kostenfalle
Apps, die eine Internetverbindung brauchen, können im Ausland für den Nutzer teuer werden. Für die EU-Länder gibt es Preisobergrenzen: Ein Megabyte Datenvolumen darf ab 1. Juli 2013 maximal 53 Cent kosten. Aber schon in der Schweiz oder in der Türkei summieren sich die Kosten schnell.

UNSER TIPP: Für alle, die Roaming-Gebühren im Ausland umgehen wollen: Mit der kostenlosen App "Wi-Fi-Finder" (Android und iPhone) lassen sich Orte zum kostenlosen Surfen finden.